11111 Bad Windsheim - KONSERVIERUNG UND RESTAURIERUNG VON WANDMALEREI, ARCHITEKTUROBERFLÄCHE UND STEINPOLYCHROMIE

Bad Windsheim

Kurse zu historischen Baustoffen im Fänkischen Freilandmuseum

Sommersemester findet jedes Jahr eine dreitägige Exkursion in das Fränkische Freilandmuseum Bad Windsheim statt. In Kooperation mit dem Leiter der Ziegelei, Dipl.-Ing. Michael Back, werden die anorganischen Bindemittel – Kalk, Gips, Lehm/Ziegel nach historischem Vorbild hergestellt und verarbeitet. Zur Verarbeitung der Materialien stehen geeignete Objekte im Fränkischen Freilandmuseum zur Verfügung. Jedes Jahr werden Studierende einer anderen Hochschule eingeladen, um den Austausch zwischen den Studierenden verschiedener Hochschulen zu pflegen.

      • 2016 – Herstellung und Verarbeitung von Lehm und Ziegeln
      • 2015 – Herstellung und Verarbeitung von Kalk und Romanzement
      • 2014 – Herstellung und Verarbeitung von Gips
      • 2013 – Herstellung und Verarbeitung von Lehm und Ziegeln
      • 2012 – Herstellung und Verarbeitung von Romanzement
      • 2011 – Herstellung und Verarbeitung von Gips
      • 2010 – Herstellung und Verarbeitung von Lehm und Ziegeln
      • 2009 – Herstellung und Verarbeitung von Kalk

2016 Lehm und Ziegel

(by Lidia Gugliuzza)

Bei der Exkursion ins Freiland Museum Bad Windsheim beschäftigten wir uns dieses Jahr mit der historischen und modernen Verarbeitung von Lehm.

Gemeinsam mit Studierenden aus Bamberg und Karlsruhe stampften wir Lehm, stellten Lehmwickel her und verputzen Fachwerkstellwände mit einem Lehm-Strohputz.

Außerdem wurde uns die historische Herstellungsweise von Dachziegeln und Backsteinen gezeigt und bei einem Besuch im Ziegelwerk erhielten wir Einblicke in die Produktion heutzutage.

2016_1

Lehm stampfen

Herstellung eines Lehmwickels

 

 

 

 

 

 

 

 

2016_2

Herstellung einer Gefachewand mit Flechtwerk

2016_3

Ausfachen der Wand mit Lehm

 

 

 

 

 

 

 

 

2016_5

Herstellung eines Ziegels

 

Referenten: Dipl.  Geol. Dieter Gottschalk, Dr. Karl Stingl, Prof. Dipl.-Rest. Roland Lenz, Dr. Matthias Schwotzer, Claudia Eckstein M.A.

Eingeladene Hochschule: Universität Bamberg, Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte, KIT Karlsruhe

 

2015 Kalk und Romanzement

(by Lidia Gugliuzza)

Bei der Exkursion ins Freiland Museum Bad Windsheim stand in diesem Jahr die Herstellung von Romanzement auf dem Plan. Dazu wurden Mergelsteine gebrannt, anschließend die Klinker sortiert und zermahlen. Aus den gemahlenen Klinkern wurde dann ein Romanzementmörtel angemischt. Damit wurden dann gleich verschiedene Probeflächen verputzt.

Parallel wurde noch das historische Trockenlöschverfahren von Kalk vorgeführt und aus Ziegelmehl wurden verschiedene Rotpigmente geschlämmt mit denen dann die frischen Putzflächen gestaltet wurden.

 

2015_1

Kalk trocken löschen

2015_2

Klinker sortieren nach Brand von Romancement

 

 

 

 

 

 

 

 

2015_3

Gruppenfoto

 

Referenten: Dipl.  Geol. Dieter Gottschalk, Dr. Karl Stingl, Prof. Dipl.-Rest. Roland Lenz, Dr. Matthias Schwotzer, Claudia Eckstein M.A.

Eingeladene Hochschule: Universität Bamberg, Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte, KIT Karlsruhe

 

2014 Gips

Gipssteinbruch

Besuch in einem Gipssteinbruch

Gips_kochen

Kochen von β-Halbhydrat (Foto: J. Lothák)

 

 

 

 

 

 

 

 

Referenten: Michael Back, Prof. Dipl.-Rest. Roland Lenz, Dr. Matthias Schwotzer, Dipl.-Ing. Jan Fuhrmann

Eingeladene Hochschule: Universität Bamberg, Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte, KIT Karlsruhe

 

 

2013 Lehm und Ziegel

Lehmverarbeitung

Lehmverarbeitung

Besuch eines Ziegelwerks

Besuch eines Ziegelwerks

 

 

 

 

 

 

 

 

Herstellung von Lehmwickeln

Herstellung von Lehmwickeln

 

Erstellen einer Stampflehmwand

Erstellen einer Stampflehmwand

 

 

 

 

 

 

Referenten: Dipl.-Ing. Michael Back, Prof. Dipl.-Rest. Roland Lenz

 

2012 Romanzement

In Zusammenarbeit mit Beteiligten des ROCARE Projektes – Dr. Karl Stingl und Thomas Köberle – wurde Romanzement gebrannt und zum Mauern und Verputzen verarbeit (Fränkische Landeszeitung 24.06.2012).

Romancement-Brand

Anmischen des Mörtels

 

Mauern mit Romanzement

Gruppenfoto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Referenten: Dipl.-Ing. Michael Back, Prof. Dipl.-Rest. Roland Lenz, Dipl.-Geologe Thomas Köberle, Dr. Karl Stingel

 

 

2011 Gips

Die Studierenden haben in diesem Semester die Herstellungsprozesse von Gipsmaterialien verschiedener Brenntemperaturen und die Verarbeitung von Gips (Stuck, Estriche, als Restaurierungsmaterial,…) praktisch kennengelernt.

2011_1

Brennen von Hochbrand-Gips (Anhydrit) im Feldofen

Brennen von beta-Halbhydrat

 

Herstellung eines Gipsestrichs aus Hochbrand-Gips

Nachstellen von historischen geschnittenen Gipsestrichen mit farbigen Einlegearbeiten (Kopie des inkrustierten Gipsfußbodens des Erfurter Doms)

 

 

 

 

 

 

 

 

2011_5

Besuch eines modernen Gipswerkes in Kooperation mit dem KIZ, Dr. M. Schwotzer

 

 

Referenten: Dipl.-Ing. Michael Back, Prof. Dipl.-Rest. Roland Lenz

Eingeladene Hochschule: Fachhochschule Köln Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaften Fakultät für Kulturwissenschaften

 

2010 Lehm/Ziegel

2010_1

Ziegelbrand

Lehmmörtelproduktion: Hacken des Strohs, Stampfen (Mischen) des Mörtels, Abmagerung mit Sand und gehacktem Strohhäcksel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Streichen von Ziegeln

Ausfachen von Wänden mit Weidenruten und Lehm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2010_5

Gruppenfoto

 

Referenten: Dipl.-Ing. Michael Back, Prof. Dipl.-Rest. Roland Lenz, Prof. Dipl.-Rest. Werner Koch, Eingeladene Hochschule: Fachhochschule Potsdam Studiengang Restaurierung Studienrichtung Wandmalerei und Architekturfarbigkeit